Neurodermitis - Erwachsene
Dr. Bernd Frederich - Behandlung von Neurodermitis bei Kindern und Erwachsenen
     
  Startseite | Neurodermitis | zu meiner Person | Kontakt  
Neurodermitis - Infos
Neurodermitis bei Babys

Neurodermitis bei Kindern

Neurodermitis bei Erwachsene

Neurodermitis Therapie

Neurodermitis heilbar ?

zu meiner Person

Kontakt
 
Neurodermitis Links

> Neurodermitis Links

 

Neurodermitis bei Erwachsenen

Der für mich kompetenteste Forscher auf dem Gebiet der Neurodermitis im Rahmen des schulmedizinischen Denkens ist für mich Prof. U. Gieler, Uni Hautklinik Gießen; aber auch er nimmt zusätzliche seelische Faktoren zur Entstehung dieser Erkrankung an!

Sicherlich spielen ungünstige Erbfaktoren eine Rolle. Aber auch äußere Faktoren, wie Seifen, Lotionen oder Wolle, Tierhaare und Federn können eine Juckreizattacke auslösen; wie auch gewisse Nahrungsmittel.

Dies gilt für Kinder genauso wie für Erwachsene.


Aber manche Neurodermitis Patienten haben bereits zusätzlich beobachten können, dass Stress ebenso mit dazu beiträgt, dass man sich vor lauter Juckreiz "das Fell abziehen" könnte.

Nun gibt es aber die verschiedensten Formen von Stress, bzw. ein jeder Mensch empfindet etwas für ihn ganz Spezielles als Stress: Für einen Menschen mit Waschzwang ist Unsauberkeit Stress; für einen Pünktlichkeitsfanatiker ist Unpünktlichkeit Stress; für eine Magersüchtige ist bereits ein Normalgewicht Stress.

Meine 25-jährige Beobachtung und Erfahrung im Umgang mit Neurodermitis Patienten ist nun die, dass diese Leute 1. äußerst ungern einen Fehler machen (bzw. ungern andere enttäuschen, bzw ungern schuldig werden: drei Formulierungen für einen und denselben Sachverhalt) und
2. äußerst ungern verlieren, nachgeben, sich fügen.


Ein Beispiel aus meiner eigenen Familie:
Einer meiner Söhne war die ersten sechs Lebensjahre der Inbegriff von Gesundheit. Jetzt in der ersten Klasse im Herbst schnauzt ihn auf einmal seine Lehrerin an: "So leicht bekleidet, wie Du da vor mir sitzt, friert mich bei Deinem Anblick. Morgen betrittst Du die Schule nur mit einem Pulli bekleidet! Ohne Pulli morgen keine Schule für Dich!!" Am nächsten Morgen war sein ganzer Körper übersät mit nässenden und juckenden ND-Pusteln. So jetzt einen Pulli anzuziehen war natürlich absolut unmöglich!

Die Lebensäußerungen praktisch aller Lebewesen lassen sich wohl mit Fug und Recht auf die beiden Verhaltensweisen Kampf und/oder Flucht reduzieren. Mal ist Kampf angesagt, um sein Leben zu erhalten. Ein anderes Mal ist es aber auch tatsächlich schlauer, das Weite zu suchen, den Mund zu halten, sich zu fügen, um nicht vernichtet zu werden.

Neurodermitis Patienten erlebe ich nun auf Kampf erzogen (sich durchsetzen, sich engagieren, Verantwortung tragen); aber auch einmal verlieren zu können ist ihnen verwehrt. Immer dann, wenn sie etwas tun sollten, müssten, was ihnen nicht passt, meldet sich der Juckreiz.

Aber auch die Angst, etwas falsch zu machen, kann Juckreiz auslösen; daher die Neigung von ND-Patienten zur Perfektion. Nun, woher kommen diese beiden Ängste, die für mich spezifisch für einen ND-Patienten sind:
Das klassische Elternhaus eines Neurodermitis Patienten erlebe ich folgendermaßen:
Beide Eltern sind sich in ihren Erziehungsvorstellungen uneinig: Der Vater verzeiht ungern Fehler; er liebt Präzision, Zuverlässigkeit und Ordnung. Die Mutter zeichnet sich durch Inkonsequenz aus. D.h., das Kind kann sich letztendlich immer durchsetzen, es erfährt so keine Grenzen und lernt so nicht, auch einmal zu verlieren, nachgeben zu müssen.

Andererseits lernt aber ein solches Kind früh Verantwortung zu tragen - da es kaum Grenzen gab, musste es selber draufkommen, was denn wie und wann zu tun ist und gelegentlich galt es auch sogar für die Mutter Verantwortung zu übernehmen. So habe ich gelernt, das tendenzielle Verhalten eines ND-Pat. mit den Worten zu umschreiben: "Wir tun ja viel für andere, aber man sollte es nicht von uns haben wollen ...!"

Zum Schluss:
Menschen, die nicht verlernen können, fallen einem unter anderem auch dadurch auf, dass sie einem permanent widersprechen (reflexartiger Widerspruch), stets das letzte Wort haben müssen.

Fazit:
Gelingt es einem Neurodermitis Patienten seine Angst, Fehler zu begehen und seine Angst, ja nicht verlieren zu dürfen, herunter zu trainieren, lockert sich über die Zeit seine bisherige permanente innere Anspannung und die neurodermitischen Erscheinungen bilden sich mehr und mehr zurück.

Weiteres über meine Einsichten zur ND siehe auch unter www.frederich.de.


Dr. Bernd Frederich

 
Neurodermitis - Erwachsene
 

Startseite | Neurodermitis | zu meiner Person | Kontakt | Links | Impressum


Copyright © Dr. Bernd Frederich
Design by Werbeagentur exakt
Bilder by Bildagentur imageshop24